Dnachrichten.de

Das Humboldt Forum überrascht – nicht immer positiv

Das Humboldt Forum überrascht – nicht immer positiv

B.Z.-Redakteur Stefan Peter kommentiert eine PR-Aktion des Humboldt Forums
Foto: Charles Yunck/Wolf Lux/B.Z.-Montage

In einem offiziellen Magazin der Stiftung Humboldt Forum zeigen Fotos, wie Kinder an den Säulen des Stadtschlosses klettern. Dazu ein Kommentar von B.Z.-Redakteur Stefan Peter.

Offenbar sind sich die Macher des Humboldt Forums selbst nicht ganz sicher, was sie künftig ihren Besuchern bieten sollen.

Die geplanten Ausstellungen überzeugen Fachleute bislang wenig. Ob sich Touristen aus aller Welt ausgerechnet in einem (wieder aufgebautem) Schloss über Klimawandel und die Geschichte des Elfenbeins informieren wollen, muss sich erst noch zeigen.

Deshalb offenbar kurz vor der Eröffnung noch die eigenartige Idee, das Haus als Spielplatz zu bewerben.

Säulen eines Museums als Klettergerüst? Darauf muss man erst einmal kommen. Ein Ort der Kunst muss nicht unbedingt „heilig“ sein, darf durchaus zum Mitmachen, zur hitzigen Diskussion über das Gezeigte einladen. Aber das Klettern an der eigenen Fassade als coole PR zu verkaufen, erscheint tatsächlich wenig würdevoll.

Man wolle Familien die Zurückhaltung vor Museen nehmen, heißt es zur Begründung. Da darf man gespannt sein, wie locker künftig das Aufsichtspersonal im Humboldt Forum reagiert, wenn Kinder an den Säulen turnen. Oder es vielleicht sogar mit Graffiti verzieren…

Architektonische Hülle und inhaltliche Konzepte des Humboldt Forums haben immerhin eines gemeinsam – sie überraschen. Nicht immer positiv.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy