Dnachrichten.de

Das erste Mal wieder im Museum

Das erste Mal wieder im Museum

Monatelang waren die Museen geschlossen. B.Z.-Redakteur Dirk Krampitz hat jetzt wieder eines besucht
Foto: picture alliance/B.Z.-Montage

Am Dienstag haben die ersten Staatlichen Museen wieder ihre Türen für Besucher geöffnet. Dazu ein Kommentar von B.Z.-Redakteur Dirk Krampitz.

Es war das erste Mal, dass ich einen Herrn vom Aufsichtspersonal herzlich lachen hörte. Sehen konnte man nur seine Augen, der Mund war von der Maske bedeckt. Später lachte sogar noch ein zweiter Aufseher. Sonst wirken sie ja eher so, als hätten sie ihren Beruf in der JVA Tegel gelernt.

Die Museen sind zurück aus dem Lockdown. Und man merkt, wie alle Menschen dabei aufblühen. Wenn sie vor den Bildern stehen oder nur mal durch andere Räume als das eigene Wohnzimmer laufen.

Wer jetzt einwirft: „Aber die Infektionszahlen steigen“, hat recht. Aber der Anteil der Museen daran dürfte dank Hygienekonzept im nichtmessbaren Bereich liegen.

Und wenn man Kinder guten Gewissens in die Schule schickt, sollte man auch dem Rest der Menschen den Zugang zu Bildung und Kultur ermöglichen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy