Dnachrichten.de

Corona-Infektionszahlen leicht gesunken in Brandenburg

Corona-Infektionszahlen leicht gesunken in Brandenburg

Diese kolorierte Aufnahme zeigt das SARS-CoV-2-Virus unter dem Mikroskop der NIAID Integrated Research Facility (IRF)
Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com

Die Zahl der Corona-Ansteckungen in Brandenburg ist leicht gesunken und liegt innerhalb eines Tages weiter im zweistelligen Bereich. Die Inzidenz ist hingegen leicht auf 2,8 gestiegen.

13 neue Fälle seien gemeldet worden, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag in Potsdam mit. Am Mittwoch waren es 21. Vor einer Woche wurden landesweit 16 neue Infektionen gemeldet.

Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche, die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, stieg in Brandenburg leicht von 2,6 auf 2,8. Damit liegt das Land aber im bundesweiten Vergleich weiter im unteren Bereich.

Die höchsten Werte im Land haben die Landkreise Elbe-Elster mit 13,7 und Spree-Neiße mit 5,3 sowie die kreisfreie Stadt Cottbus mit 5. Die niedrigste Inzidenz wurde für die Landkreise Barnim mit 0,5 und Uckermark mit 0,8 ermittelt. Die Inzidenz ist entscheidend, wenn es um Lockerungen geht.

Mittlerweile wurden im Land rund 1,34 Millionen Erstimpfungen verabreicht. Rund 933.000 Menschen sind vollständig geimpft: Das sind 37 Prozent der Bevölkerung.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy