Dnachrichten.de

Capital Bra zieht als erster Rapper ins Berliner Wachsfiguren-Museum

Capital Bra zieht als erster Rapper ins Berliner Wachsfiguren-Museum

Der Deutsch-Rapper Capital Bra umarmt seine Wachsfigur bei der Enthüllung im Madame Tussauds Berlin
Foto: picture alliance/dpa

Wer ist hier wohl das Original, wer das Wachs-Fake?

Im Berliner Madame Tussauds gibt es jetzt ein Ebenbild des Erfolgs-Rappers Captial Bra. Getreu dem Motto: Gestern Untergrund, heute Unter den Linden!

22 Nummer-1-Hits, 49 goldene Schallplatten und Millionen Fans hat Captial Bra. Grund genug für das berühmte Wachsfigurenkabinett, den 26-Jährigen als ersten deutschen Rapper auszustellen.

Über sechs Monate dauerte die Produktion der Figur in London, bei der jedes Haar einzeln eingestochen wurde. Kostenpunkt: 200.000 Euro.

Capital Bra zieht als erster Rapper ins Berliner Wachsfiguren-Museum

Der Deutsch-Rapper Capital Bra bei der Enthüllung seiner Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin (Foto: picture alliance/dpa)

„Es ist für mich eine große Ehre, ich bin stolz, das ist einfach unglaublich“, sagt der gebürtige Ukrainer, der in Hohenschönhausen aufwuchs.

Kurios: Als Schüler kam er nicht zu Madame Tussauds! „Wir fahren gerade da hin, wo ich damals nicht einmal zum Wandertag mit durfte“, schrieb Capital Bra vor der Einweihung. Was er damals wohl angestellt hatte?

Lesen Sie dazu: Joko und Capital Bra – Viel Werbung, wenig Maske

Übrigens: Seine Figur steht im Kabinett direkt neben dem Ebenbild von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Er gehört dabei als Vertreter der Rap- und Hip-Hop-Szene zum Ausstellungsteil des Berlins von heute.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy