Dnachrichten.de

Bushido: „Wir wollten unbedingt noch mehr Kinder“

Bushido: „Wir wollten unbedingt noch mehr Kinder“

Bushido und seine Anna-Maria erwarten Drillinge! Das gab der Rapper am Montagnachmittag bekannt
Foto: picture alliance / SCHROEWIG/Screenshot Instagram Combo B.Z.

Er ist harter Gangster-Rapper und liebevoller Vater. Für Bushido (42) sind seine fünf Kinder (5–18) alles. Jetzt ist seine Frau Anna-Maria (39) erneut schwanger – mit eineiigen Drillingen. Am Dienstag verriet er exklusiv: „Es werden drei Mädchen!“

Ein Glücksfall für das Paar, das seit 2012 verheiratet ist. Denn die Wahrscheinlichkeit für eineiige Drillinge liegt bei 1 zu 200 Millionen. Die Chance darauf ist damit geringer als ein Hauptgewinn im Lotto. Die Wahrscheinlichkeit für sechs Richtige mit Zusatzzahl liegt bei „nur“ 1 zu 140 Millionen.

Der Rapper zu B.Z.: „Trotz der widrigen Lebensumstände war es unser größter Wunsch, weitere Kinder zu bekommen.“

Sorge, dass es für ihn und seine Frau zu viel wird, hat er nicht. „Wir sind ein eingespieltes Team. Da wir es ja nicht planen konnten, freuen wir uns um so mehr, dass es geklappt hat. Jetzt zählt nur Gesundheit und dass alles gut läuft.“

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Soziale Netzwerke aktivieren
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

Denn das Glück wird durch den laufenden Prozess gegen Bushidos Ex-Manager Arafat Abou-Chaker (45) und seine drei Brüder vor dem Berliner Landgericht getrübt. Der soll von dem Rapper 2017 mehrere Millionen Euro Abfindung für die Auflösung ihrer Geschäftsbeziehung verlangt haben.

Am 21. und 23. Juni soll Anna-Maria dort als Zeugin aussagen. Die Schwester von Pop-Sängerin Sarah Connor (40) gilt als treibende Kraft hinter dem Zerwürfnis.

Nach B.Z.-Infos will die werdende Mutter trotz der Schwangerschaft unbedingt aussagen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy