Dnachrichten.de

Brandenburgs SPD macht Vizekanzler Scholz zu ihrem Spitzenkandidaten

Brandenburgs SPD macht Vizekanzler Scholz zu ihrem Spitzenkandidaten

Olaf Scholz soll Brandenburgs SPD-Spitzenkandidat zur Bundestagswahl werden (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa

Die SPD im 15-Prozent-Dauertief, Grünen-Chefin Annalena Baerbock als direkte Gegnerin: Die Chancen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) stehen in seinem Potsdamer Wahlkreis schlecht. Trotzdem hat er nun einen sicheren Platz im nächsten Bundestag.

Brandenburgs SPD-Vorstand hat Scholz am Samstag auf Platz 1 ihrer Landesliste gesetzt. Die Bestätigung durch die Genossen im Mai: Formsache. Damit zieht er auch in den Bundestag, wenn er in seinem Wahlkreis verliert.

Denn die Potsdamer Konkurrenz ist groß:

► Als Favoritin gilt Grünen-Chefin Baerbock, die mit Mann und zwei Kindern in Babelsberg wohnt, viel länger als Scholz: Der Hamburger meldete erst 2019 seinen Hauptwohnsitz nach Potsdam um.

► Dort kandidiert auch die geschasste FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg – ebenfalls mit sicherem Listenplatz 1.

► Für die CDU tritt die Parteirechte Saskia Ludwig an. Verliert sie, bleibt ihr noch der Sitz im Landtag Brandenburg.

► Linke-Kandidat Norbert Müller fiel im Bundestag vor allem durch die exzessive Nutzung der Fahrbereitschaft auf – und damit bei den Genossen durch.

Mit Listenplatz 2 hinter Scholz winkt auch Maja Wallstein ein Ticket in den Bundestag. Sie unterlag 2019 als Europa-Kandidatin dem SPD-Betrüger Simon Vaut. Weil er vor der Wahl aufflog, kam keiner der beiden ins EU-Parlament.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy