Dnachrichten.de

Bettelnde Rollstuhlfahrerin in der S-Bahn zu Boden getreten

Bettelnde Rollstuhlfahrerin in der S-Bahn zu Boden getreten

Der S-Bahnsteig am Alexanderplatz (Archivfoto)
Foto: picture alliance / dpa

Gegen 4.50 Uhr alarmierten Zeugen am Sonntagmorgen die Polizei zum S-Bahnhof Alexanderplatz, wo ein Mann in einer S-Bahn einen Rollstuhlfahrerin angegriffen hatte.

Sie hatte in der S4 Fahrgäste um Kleingeld angebettelt. Als sie an den 33-Jährigen geriet, beschwerte sich dieser und rastete aus, wie die Polizei mitteilte. Nach Zeugenaussagen soll er gegen den Rollstuhl getreten haben, sodass die Frau mit diesem umkippte und herausfiel.

Als sich dabei zudem die Türen des Zuges öffneten, rollte der Stuhl auf den Bahnsteig hinaus. Ein weiterer Fahrgast (24) eilte der Rollstuhlfahrerin zur Hilfe. Dabei kam es mit dem Schläger zu einem Gerangel, bei dem der Angreifer dem Helfer gegen den Kopf getreten haben soll.

Als alarmierte Polizeikräfte am Ort eintrafen, sprang der Täter zurück in den Zug. Aus diesem zog ihn ein Polizist wieder heraus und wollte ihn festnehmen. Dagegen wehrte sich der Mann (33). Zwei Polizisten und ein Mann brachten den Angreifer schließlich zu Boden und konnten ihn fesseln.

Weitere Einsatzkräfte brachten den Schläger in ein Polizeigewahrsam. Er hatte 1,2 Promille. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sowohl die Rollstuhlfahrerin als auch der junge Helfer lehnten eine ärztliche Behandlung ab. Bei der Tat verletzte sich der 33-Jährige leicht an einer Hand, Rettungskräfte behandelten ihn ambulant.

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy