Dnachrichten.de

Berliner Senat lockert Kontaktbeschränkungen

Berliner Senat lockert Kontaktbeschränkungen

Autos fahren am Donnerstagmorgen auf der Frankfurter Allee. Da viele Menschen mit Bürotätigkeit derzeit von zu Hause aus arbeiten ist weniger Verkehr als üblich auf der Straße unterwegs
Foto: picture alliance/dpa

Treffen mit Freunden und Bekannten werden in Berlin trotz der anhaltenden Corona-Pandemie wieder leichter.

Kontakte: Künftig sind private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt wieder möglich, beschränkt auf maximal fünf Personen plus Kinder bis 14 Jahre. Darauf hat sich der Senat am Donnerstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bei seiner Sondersitzung verständigt. Bisher durfte sich ein Hausstand nur mit einer Person eines anderen Hausstandes treffen.

Museen: Bereits am Mittag war bekannt geworden, dass die Berliner Museen am 16. März wieder öffnen wollen. Dann sollen nach dpa-Informationen die ersten Häuser auf der Museumsinsel starten. Nach den aktuellen Planungen ist vom 1. April an die Öffnung aller Häuser vorgesehen.

Berlin setzt damit eine Vereinbarung der Bund-Länder-Schalte vom Mittwoch um, bei der die Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten haben.

Lesen Sie dazu auch

► Raus aus dem Lockdown! B.Z. erklärt Müllers Stufenöffnungsplan

► Ab der kommenden Woche Corona-Impfungen in Berliner Arztpraxen

Details will der Senat bei einer Pressekonferenz nach dem Ende der Sondersitzung mitteilen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy