Dnachrichten.de

Alba Berlin unterliegt Zalgiris Kaunas nach schwacher zweiter Hälfte

Alba Berlin unterliegt Zalgiris Kaunas nach schwacher zweiter Hälfte

Der Schwede Marcus Eriksson war in Kaunas bester Werfer für Alba (Archivbild)
Foto: picture alliance / Eibner-Presse

Alba Berlin hat sein Euroleague-Spiel bei Zalgiris Kaunas mit 86:96 (51:41) verloren. In einem Duell mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten unterlagen die Berliner am Dienstagabend nach zwei guten Vierteln in ihrem drittletzten Spiel der Saison auf europäischem Parkett.

Top-Scorer der Gäste war Marcus Eriksson mit 19 Punkten.

Dabei fand die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses in Kaunas offensiv wie defensiv gut ins Spiel. Angeführt vom 2,21 Meter großen Center Christ Koumadje stand Alba in der Defensive sicher und spielte auch im Angriff früh mit gutem Rhythmus. Auch ohne den wegen einer Fußverletzung fehlenden Aufbauspieler Maodo Lo gelangen gute Würfe.

Vor allem Eriksson war nicht zu stoppen. 17 seiner 19 Punkte erzielte der schwedische Flügelspieler allein in den ersten 13 Spielminuten bei perfekten Wurfquoten. Und weil sich auch seine Teamkollegen treffsicher zeigten, bauten die Gäste ihre Führung zur Halbzeit erstmals auf zehn Punkte aus (51:41).

In der zweiten Spielhälfte gab dann aber Zalgiris den Ton an. Die Litauer gewannen den dritten Abschnitt mit 27:10 und drehten das Spiel so schon, bevor es mit 61:68 aus Berliner Sicht ins Schlussviertel ging. Weil Alba auch in diesem defensiv lange keinerlei Zugriff mehr bekam, stand am Ende trotz guter erster Halbzeit die verdiente Niederlage.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy