Dnachrichten.de

14 Corona-Fälle! Tom-Cruise-Film wird zur Mission Impossible

14 Corona-Fälle! Tom-Cruise-Film wird zur Mission Impossible

Tom Cruise und Hayley Atwell im Oktober 2020 bei Dreharbeiten in Rom. Dort schimpfte Cruise auf zwei Crewmitglieder, die sich nicht an die Corona-Vorschriften hielten
Foto: picture alliance / ASSOCIATED PR

DIESE Mission scheint wirklich unmöglich … Zum dritten Mal wurden die Dreharbeiten zu dem Action-Streifen „Mission: Impossible 7“ gestoppt. Diesmal wegen mehrerer Corona-Fälle. 14 Leute sollen positiv auf das Virus getestet worden sein. Jetzt muss auch Hauptdarsteller Tom Cruise (60) in Quarantäne.

„Wir haben aufgrund positiver Coronavirus-Testergebnisse die Produktion von ‘Mission: Impossible 7’ vorübergehend bis zum 14. Juni gestoppt“, heißt es am Donnerstag in einem Statement der Produktionsfirma. „Wir halten uns an alle Sicherheitsprotokolle und werden die Situation weiterhin überwachen.“

Unter den positiv getesteten: vier Tänzerinnen, mit denen Tom Cruise zuvor eine Nachtclub-Szene drehte. Ob er sich selbst angesteckt hat, ist unklar, in Isolation muss er sich dennoch begeben.

Die erneute 14-tägige Zwangspause hat Folgen. Ein Insider verriet der „Daily Mail“, wie schlecht die Stimmung bei den Filmarbeiten ist: „Tom ist total wütend über das, was passiert ist, besonders angesichts seiner Standpauke, die er seinen Mitarbeitern letztes Jahr gehalten hat.“

Ende 2020 war ein Mitschnitt einer Auseinandersetzung aufgetaucht, in der Tom Cruise zwei Mitarbeiter dabei erwischt hatte, wie diese den Sicherheitsabstand von zwei Metern nicht eingehalten hatten. Er drohte ihnen, sie feuern zu lassen.

Der siebte Teil der „Mission: Impossible“-Agentensaga soll eigentlich im Mai 2022 in den Kinos starten.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy