Dnachrichten.de

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

Christopher Trimmel macht das Bein lang, um vor Paderborns Sven Michel an den Ball zu kommen
Foto: City-Press GmbH

Union kann seine bisher überragende Hinserie mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahres krönen. Hier im B.Z. Liveticker!

90.+5 Und danach sofort der Abpfiff! Am Ende waren es zu viele Defensivaussetzer in der ersten Hälfte, die Union heute den Einzug in die nächste Runde gekostet haben

90.+5 Was für ein Drama! Letzter Angriff Union und das Leder klatscht an den Innenpfosten! Bülter hatte sich auf rechts behauptet, flach vor da Tor gepasst, Awoniyi hält den Fuß in den Ball und das Leder landet nur am Innenpfosten und rollt danach wieder ins Spiel. Und niemand ist zum Nachschuss da

90.+3 Pröger kommt für den zweifachen Torschützen Michel. Karius wird unter Druck gesetzt, der Keeper will das Leder nach vorne dreschen, verursacht aber nur eine Kerze. Sah unglücklich aus

90.+2 Gießelmann zirkelt den Ball über die Mauer, aber klar drüber. Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt

90.+1 Schonlau hält Awoniyi, gibt Freistoß, halbrechts, knapp vor dem, Strafraum

90. Es geht weiter nur in eine Richtung. Aber richtig gefährlich kommen die Berliner nicht mehr in den Strafraum. Union steht kompakt hinten drin – so wie die Eisernen sonst selbst auch

88. So einwenig läuft Union die Zeit davon. Auch wenn sie es weiter über die Flügel, probieren. Und die Gäste hauen die Bälle hinten nur noch raus. Gut, das funktioniert im Moment auch

86. Nach einer Ecke Paderborn, kontert Union über rechts mit Gogia. Seine Hereingabe landet zwar bei Awoniyi im halblinken Strafraum, aber der bleibt dann an seinem Gegenspieler hängen

84. Bei Paderborn geht nach vorne gar nichts mehr. Wird der Ball mal erobert, kommt der Fehlpass in die Spitze

83. Gießelmann läuft in den linken Strafraum, seine Hereingabe wird aber geblockt

81. Und fast das zweite Eigentor. Nach einem Abpraller hat Andrich im Zentrum Platz ohne Ende, zieht ab, wieder fälscht Hünemeier böse ab, aber dieses Mal geht das Leder ganz knapp über das Tor

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

79. Owusu und Ananou kommen bei Paderborn für Srbeny und Dörfler

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

78. Letzte Union-Wechsel: Gießelmann und Ryerson kommen für Trimmel und Lenz

77. Gogia zieht im linken Strafraum in die Mitte, zieht ab, Zingerle fliegt in die falsche Ecke, aber das Leder bleibt bei einem Abwehrspieler hängen

76. Der Ausgleich scheint im Moment nur eine Frage der Zeit zu sein. Die Gäste wirken zusehends müder und Union macht viel Druck

74. Und Prömel, die dritte! Am zweiten Pfosten zieht der Berliner direkt aus 13 Metern ab, aber Zingerle ist in der kurzen Ecke und kann mit einem starken Reflex abwehren

73. Wieder Prömel mit dem Flachschuss halbrechts vom Sechzehner, aber Zingerle pariert

71. Und fast das 3:3! Bülter wird auf rechts geschickt, dann die starke flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr, Prömel ist und zieht aus 14 Metern ab, aber haarscharf drüber

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

70. Gogia kommt jetzt für Becker

69. So, die Gäste haben sich wieder etwas befreit, kommen jetzt hin und wieder auch nach vorne

67. Justvan und Antwi-Adjei kommen Führich und Thalhammer gehen

66. Mal wieder eine Ecke für Paderborn, und wieder ist Chaos im Paderborner Strafraum. Union braucht mehrere Versuche, um das Leder dann endlich wegzubekommen

62. Jetzt haben die Eisernen wieder Oberwasser und drängen die Gäste hinten rein. Paderborn kommt kaum noch über die Mittellinie

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

58. Und Fischer wechselt: Bülter und Griesbeck kommen, Endo und Teuchert gehen

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

57. TOOOOOOOOR! 2:3 Hünemeier (Eigentor). Und notfalls muss halt der Gegner mithelfen. Lenz passt flach von links vor das Tor und Hünemeier will klären, fälscht das Ding aber sehr sehr unglücklich und völlig unbedrängt ins eigene Tor ab. Mehr Dusel für Union geht ja schon fast gar nicht! Und dann gab es im Vorfeld an Dörfler womöglich noch ein Foul, das nicht geahndet wurde. Also wie gesagt, hier war das Glück gleich mehrfach hold

56. Jetzt mal wieder die Eisernen: Endo im linken Strafraum, aber die Hereingabe wird geblockt, dann der Nachschuss von Teuchert, aber auch der kommt nicht durch

54. Die Eisernen mühen sich wieder mehr um Spielkontrolle, aber nach vorne geht seit dem Seitenwechsel kaum etwas

53. Dörfler hat auf rechts viel Platz, flankt vor das Tor, aber zu dicht auf den Kasten, den pflückt Karius am kurzen Eck herunter

52. Union fängt wieder an ganz schön zuzulangen

50. Die schneller Union-Aufholjagd muss  erst einmal warten. Paderborn weiter sehr aufmerksam und handlungsschnell. Da geht es noch mehr Richtung Berliner Tor

47. Riesen-Chance für Paderborn! Wieder Verwirrung in der der Berliner Abwehr, Ingelsson kann zentral fast unbedrängt vor dem Sechzehner abziehen, aber Karius kann mit einer starken Parade noch kären

46. Und weiter geht es mit Anstoß Union. Auf beiden Seiten gab es keine Wechsel

45.+1 Halbzeit. Tja, damit hatten die Eisernen vermutlich nicht gerechnet. Offensiv haben sie gar nicht schlecht gespielt, aber hinten sind sie immer wieder einen Schritt zu spät und haben mit dem Tempo der Gäste ihre Probleme. Aber noch bleiben ja 45 Minuten Zeit

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

Loris Karius macht sich bei seinem Union-Debüt lang und pflückt die Kugel herunter (Foto: City-Press GmbH)

45. Also in Sachen Standards hat bisher Paderborn die Nase vorn heute. Es wird eine Minute nachgespielt

44. Ecke Union von rechts, aber geklärt. Aber Union bleibt in Ballbesitz und macht weiter Druck. Sie wollen den Anschluss noch vor der Pause

41. So, Union macht jetzt wieder Druck. So ganz sattelfest sind die Gäste hinten ja auch nicht. Zu den großen Chancen kommen die Eisernen momentan aber nicht

38. Mitten in der eigenen Drangphase kassiert Union hier zwei bittere Pillen. Und es wird auffällig: wenn die Gäste Tempo machen, brennt es oft Lichterloh in der Union-Defensive

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

36. TOR! 1:3 Michel. Ecke Union, also alles gut. Denkste! Paderborn holt sich das Leder und dann geht es richtig schnell. Über zwei Stationen kommt das Leder zu Michel, der ist durch, hat nur noch Karius vor sich und tunnelt dann  den Union-Keeper richtig böse. Das sah Karius gar nicht gut aus!

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

Paderborns Sven Michel tunnelt Union-Keeper Loris Karius zur 3:1-Führung der Gäste (Foto: City-Press GmbH)

35. Und noch einmal: Awoniyi ist im rechten Strafraum, passt blitzschnell vor das Tor, aber Schallenberg klärt gerade noch vor Teuchert

34. Union antwortet, Flanke von links, aber der Kopfball von Awoniyi am Sechzehner geht fast bis zur Eckfahne

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

31. TOR! 1:2 Srbeny. Nach einer Ecke kommt der Ball halbhoch vor das Tor, wieder kommt der Ball durch, den Schuss von Ingelsson kann Karius noch nach vorne abwehren, aber dann ist Srbeny gedankenschneller als Andrich und der Paderborner macht die erneute Führung

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

Unions Robert Andrich (l.) kommt zu spät, so dass Dennis Srbeny für Paderborn das 2:1 erzielt (Foto: dpa)

30. Ecke Paderborn und wieder fliegt der Ball gefährlich durch den Strafraum. Gibt erneut Ecke!

29. Union hat hier im Moment alles im Griff. Sehr bissig im Mittelfeld kommen sie schnell zu Ballgewinnen und dann geht es oft flott nach vorne

27. Andrich hat im Zentrum Platz ohne Ende, geht in den Strafraum, zieht ab, Zingerle wehrt mit den Fäusten ab, aber die Eisernen haben weiter den Ball, wieder die Hereingabe auf Awoniyi am ersten Pfosten, und der Schuss geht nur knapp vorbei

25. Freistoß Union auf halblinks. Das ist was für Trimmel. Der kommt richtig gut vor das Tor, am zweiten Pfosten kommt Teuchert dicht am Tor zum Kopfball, aber trifft nur Okoroji und dann da Außennetz

23. Wieder Paderborn über links, Okoroji mit der scharfen Flanke, im Zentrum verpassen. Zum Glück für Union, Michel stand am zweiten Pfosten völlig frei

22. Ecke Paderborn von links, im Zentrum kommen die Gäste zum Kopfball und der geht nur knapp drüber

20. Jetzt aber der Ballverlust, Endo erobert das Leder, Becker geht mi Tempo auf den halbrechten Strafraum zu, passt dann kurz davor nach links zu Teuchert, der zieht aus 16 Metern ab, verzieht aber total. War aber trotzdem eine gute Chance

19. Momentan spielt hier Paderborn

15. Jetzt Union über rechts: Trimmel mit dem Doppelpass mit Becker an der Strafraumgrenze, der Österreicher flankt, aber das ist kein Problem für Keeper Zingerle

13. Die Gäste spielen hier durchaus gut mit, kommen immer wieder über die Flügel. Die Hereingaben sind bisher aber noch recht mau

10. Endo hat auf links viel Platz, läuft an die Strafraumgrenze, passt flach vor das Tor, aber zu ungenau. Die Gäste können klären

8. Das waren jetzt mal turbulente Minuten und im Enddefekt steht alles wieder auf Null

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

6. TOOOOOOOOR! 1:1 Prömel. Becker haut schön von rechts den Ball vor das Tor, am ersten Pfosten legt Awoniyi ab (ob gewollt oder nicht), Prömel steht völlig frei und drischt das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen. Da konnte er sich sogar noch in aller Ruhe aussuchen, wohl ew schießen will

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

3. TOR! 0:1 Michel. Kalte Dusche für Union! Die Berliner verlieren im Vorwärtsgang den Ball, die Kugel wandert dann nach rechts, dann die flache Hereingabe , im Zentrum steht Srbeny völlig frei, aber er erwischt da Leder nicht voll, so kommt der Ball an den zweiten Pfosten zu Michel, der nur noch aus vier Metern einschieben muss. Der Torschütze war wohl knapp nicht im Abseits

1. FC Union Berlin – SC Paderborn im Liveticker 2:3 – Eiserne sind raus!

Keine Chance für Union-Keeper Loris Karius. Paderborns Sven Michel kann zum 0:1 einschieben (Foto: REUTERS)

2. Die Eisernenm gehen gleich schnell und aggressiv drauf, spielen frühes Forechecking

1. So, los geht es mit Anstoß Paderborn. Und dann. kommt ein langer Ball in die Spitze auf Michel, aber zwei Köpenicker sind da und können klären

20.41 Uhr Denn schon in der ersten Runde hatte Union große Probleme mit einem Zweitligisten. Gegen den Karlsruher SC musste man in die Verlängerung, siegte erst durch einen Treffer von Schlotterbeck in der 118. Minute mit 1:0

20.37 Uhr Trainer Fischer warnt vor der Partie vor dem Zweitligisten: „Für uns ist es wichtig, nach dem tollen Sieg gegen Dortmund die richtige Einstellung zu finden. Aus meiner Sicht ist es eine schwere Aufgabe“, sagte der Schweizer.

20.35 Uhr Mit Paderborn-Trainer Steffen Baumgart kehrt ein alter Bekannter an die Alte Försterei zurück. Von 2002 bis 2004 kickte er für die Eisernen, ist sogar bis heute noch Union-Mitglied

20.31 Uhr Drei Wechsel hat Urs Fischer im Vergleich zum letzten Spiel gegen Dortmund vorgenommen: Andrich kehrt nach seiner Rot-Sperre in der Bundesliga zurück und auch Ende steht in der Startelf. Griesbeck und Bülter müssen dafür zurück auf die Bank. Zudem gibt der aus Liverpool ausgeliehene Loris Karius heute sein Debüt im Union-Kasten

20.30 Uhr Willkommen zum Liveticker Union gegen Paderborn!

So wird heute gespielt:

Union: 20 Karius – 25 Lenz, 5 Friedrich, 31 Knoche, 28 Trimmel – 21 Prömel, 30 Andrich – 27 Becker, 18. Endo, 36 Teuchert – 14 Awoniyi

Paderborn: 17 Zingerle – 36 Okoroji, 13 Schonlau, 2 Hünemeier, 16 Dörfler – 31 Ingelsson, 8 Schallenberg, 23 Thalhammer, 18 Srbeny – 11 Michel, 27 Führich.

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

Die Eisernen spielten bisher eine bärenstarke Hinrunde in der Bundesliga und stehen zu Recht auf Platz sechs. Mit einem Sieg in de 2. Runde des DFB-Pokals heute gegen Zweitligist Paderborn könnte Union noch das I-Tüpfelchen draufsetzen. Und die Köpenicker sind klarer Favorit in der Partie.

Alles zum DFB-Pokal-Spiel Union gegen Paderborn hier ab 20.45 Uhr im B.Z. Liveticker!

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.